Ayurveda आयुर्वेद

Ayurveda mit seinen Ursprüngen vor über 5000 Jahren gilt als eines der ältesten Heilsysteme der Welt. Ayurveda geht von einem ganzheitlichen Zusammenhang von Mensch und Natur aus und erstrebt neben einer Heilung einer bereits ausgebrochenen Krankheit in erster Linie die Erlangung des Gleichgewichts und die Vorbeugung möglicher Erkrankungen oder ihres Wiederauftretens an.

Für ein Leben im Gleichgewicht

Ayurveda, abgeleitet von den Sanskrit-Wörtern "Ayu" für Leben und "Veda" für Wissen, umfasst das gesamte Wissen der vedischen Hochkultur. Es zielt darauf ab, das harmonische Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele zu erhalten und wiederherzustellen.

Ayurveda mit seinen Ursprüngen vor über 5000 Jahren gilt als eines der ältesten Heilsysteme der Welt. Ayurveda geht von einem ganzheitlichen Zusammenhang von Mensch und Natur aus und erstrebt neben einer Heilung einer bereits ausgebrochenen Krankheit in erster Linie die Erlangung des Gleichgewichts und die Vorbeugung möglicher Erkrankungen oder ihres Wiederauftretens an.

Die zentralen ayurvedischen Einsichten in Leben und Gesundheit sind für die moderne westliche Gesellschaft ebenso relevant wie für das alte Indien, der Heimat des Ayurveda.

Das Leben in unserer heutigen Gesellschaft hat sich verändert und konfrontiert uns mit zahlreichen stressfördernden Faktoren, die uns mehr und mehr von unserer Ur-Natur entfernen.

Ein Leben wider unserer Natur führt langfristig zu einer Schwächung unserer Energiebalance. Die Auswirkungen auf körperlicher, geistiger oder seelischer Ebene werden oft erst wahrgenommen, wenn es zu schmerzhaften Symptomen oder Einschränkungen bis hin zu ernsthaften Erkrankungen kommt.

Die drei Doshas (Energien)

Luft

Vata (Luft), Pitta (Feuer) und Kapha (Wasser): dies sind die drei Doshas (Energien), die seit der Geburt in einer persönlichen Konstellation in jedem von uns zu finden sind; das heißt in einer nur ihm eigenen Mischung der drei Doshas. Die Doshas regulieren unsere geistigen und körperlichen Funktionen.

Feuer

Wenn das Gleichgewicht der Doshas relativ zur Konstitution ins Ungleichgewicht gerät (z.B. durch schlechte Angewohnheiten, falsche Ernährung, Überarbeitung usw.), entsteht ein unnatürlicher, potentiell krank machender Zustand (Vikriti), und man wird anfällig.

Wasser

Im Ayurveda wird angestrebt, die individuelle Konstitution zu stärken.  Im Falle einer Erkrankung wird der Mensch im Hinblick auf die Konstitution bzw. auf ein aus dem Gleichgewicht geratenes Dosha behandelt, und zwar so, dass der Zustand des individuellen Gleichgewichts wiederhergestellt wird.

Ablauf

Anamnese und individuelle Planung

  • Im ersten Termin erfassen wir Ihre Bedürfnisse und Wünsche.
  • Basierend darauf erstelle ich eine maßgeschneiderte tägliche Routine für Sie.
  • Bei Bedarf integriere ich Vorschläge zu Ernährung, Lebensstil und optional Yoga-Übungen.

Umsetzung und gemeinsame Übungen

  • Wir besprechen und üben gemeinsam Ihre personalisierte Routine sowie etwaige Yoga-Posen.
  • Ziel ist es, dass Sie diese Praktiken zu Hause mühelos weiterführen können.
  • Sie führen die Routine für 2 - 3 Wochen eigenständig durch.

Anpassung und Erweiterung

  • Beim ersten Folgetermin überprüfen wir Ihren Fortschritt und passen den Plan gegebenenfalls an.
  • Sie führen die aktualisierte Routine erneut für 2 - 3 Wochen zu Hause durch.

Fortlaufende Anpassungen und Besprechungen

  • In weiteren Folgeterminen analysieren wir gemeinsam die erzielten Veränderungen.
  • Der Plan wird entsprechend Ihren Bedürfnissen und Fortschritten angepasst und erweitert.


Ayurvedische Anwendungen

Mir ist es ein großes Anliegen, Dich im Rahmen meines Angebotes mit einer individuell auf Dich abgestimmten ayurvedischen Ernährungs- und Gesundheitsberatung zu stärken sowie mit dazu passenden ayurvedische Anwendungen in Deinem Entspannungs- oder auch bspw. Gesundungsprozess zu begleiten und ins Gleichgewicht zu bringen.

BERATUNG

Anamnese inkl. Ernährungsberatung

In meiner individuellen Ayurveda-Ernährungsberatung analysieren wir deine Bedürfnisse und Ziele, beginnend mit einer gründlichen Anamnese und Dosha-Konstitutionsanalyse. Gemeinsam entwickeln wir einen maßgeschneiderten Ernährungsplan für dich. Lass uns deine Gesundheit optimieren und dein Leben zum Strahlen bringen!

LEPA - लेप

Wohltuende Kräuter-Wickel

Aus verschiedenen Kräuterpulvern wird eine Paste hergestellt. Unterschiedlichste Flüssigkeiten werden dafür verwendet: zum Beispiel Wasser, Öl, Milch oder Pflanzensäfte. Diese werden äußerlich als Lepa (Wickel) aufgetragen.

BASTI - बस्ति

Stärkende Öleinläufe

Diese äußeren Öleinläufe (Kati = Lendenwirbelsäule, Basti = Blase, etwas für längere Zeit behalten) finden gerne Anwendung im Bereich der Wirbelsäule (Katibasti). Je nach Bedarf kann es ebenfalls über dem Herzbereich (Hrud Basti) oder auch zum Beispiel den Augen (Netra Basti) angewendet werden.

SHIRODHARA - शिरोधारा

Beruhigende Stirngüsse

Beim ayurvedischen Stirnölguss, auch Stirnguss, Kopfguss  (shiro = Kopf, dhara = Fluss) genannt, fließt in einem kontinuierlichen Strahl aus etwa 8 bis 10 cm Höhe erwärmtes, mit Kräutern vermischtes Öl. Nach ayurvedischer Auffassung kann diese Anwendung das gesamte vegetative Nervensystem beruhigen und eine angenehme harmonisierende Wirkung zeigen.

MARMA CHIKITSA - मर्म चिकित्सा

Innere Heilung

Die Marma-Therapie (Marma: Energiepunkt im Körper. Chikitsa: Behandlung, Heilverfahren, Heilkunde, Therapie, Heilungsprogramm), welche nach der ayurvedischen Lehre ein vollständiges Heilungsprogramm darstellt, ist eines der großen Heilungsgeheimnisse im Ayurveda: die Kunst der Behandlung ganz besonderer Vitalpunkte am Körper des Menschen.

PANCAKARMA - पञ्चकर्मन्

Intensive Ayurveda-Kur

In der wörtlichen Übersetzung bedeutet Pancakarma "Fünf Tätigkeiten". Es ist ein Heilverfahren, das auf der Basis fünf unterschiedlicher Säulen aufgebaut ist. Jede einzelne davon dient der Ausleitung von Giften, denn das Ziel einer Pancakarma-Kur ist, den Körper und auch den Geist intensiv zu reinigen.